Schlagwort-Archiv: update

19 Sicherheitslücken durch Java am Mac

Oracle behebt mit einem Update 19 Sicherheitslücken in Java. Letzteres ist auf den meisten Rechner installiert – auch am Mac. Sie glauben, dass das bei Ihnen nicht der Fall ist? Dann schauen Sie mal, ob Sie Adobe-Programme installiert haben. Ja? Dann haben Sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch Java an Bord. Achja, Safari und Firefox nutzen Java auch – also keine Chance…

Das Update ist behebt sogar 4 Lücken, die  10 von 10 Punkten der Risikobewertung erhielten. Also nicht zögern – Update machen. Hier zeig ich wie das am Mac geht:

1. Systemsteinstellungen öffnen und Java anklicken (Systemeinstellungen erreicht man am einfachsten über das kleine Apfel-Symbol ganz oben links am Monitor)

Systemeinstellungen am Mac
Systemeinstellungen am Mac

2. Es erscheint diese Meldung:

Java-Meldung
Java-Meldung

3. und es erscheint automatisch ein neues Fenster – dort stelle ich auf update:

Java-update am Mac
Java-update am Mac

4. Mit Klick auf Jetzt updaten öffnet sich die Installation:

Java-update am mac Installationsvorgang
Java-update am Mac Installationsvorgang

5. Später kommt noch eine Meldung, dass Java geupdatet worden ist und man alle betroffenen Programme neu starten müsse..

War doch nicht schwer, oder? 😉

Einzelheiten zum Update gibt es hier

http://www.itespresso.de/2015/01/22/oracle-behebt-19-schwachstellen-in-java/

Leben ohne Java?

http://blog.botfrei.de/2013/03/ein-leben-ohne-java/

 

Sicherheitslücke in Office für Mac und PC und als App

Erneut gibt es eine Sicherheitslücke im Office-Paket von Microsoft. Diese gibt Hackern die Möglichkeit über eine von ihnen modifizierte Word-Datei Kontrolle über den Rechner zu bekommen. Es ist zwar nur eine Remotecode-Ausführung möglich, doch diese kann vom Hacker beliebig ausgebaut werden.

Betroffen sind folgende Programme:

  • Microsoft Word 2007,
  • Microsoft Office 2010,
  • Microsoft Word 2010,
  • Microsoft Word 2013,
  • Microsoft Word 2013 RT,
  • Microsoft Office für Mac 2011,
  • Microsoft Word Viewer,
  • Microsoft Office Compatibility Pack

und für alle Microsoft Office-Dienste und Web Apps unter Editionen von

  • Microsoft SharePoint Server 2010,
  • Microsoft SharePoint Server 2013 und
  • Microsoft Office Web Apps Server 2013.

Die Lücke wird von Microsoft als kritisch eingestuft – wer mit einem Benutzer-Account mit Admin-Rechten arbeitet läuft Gefahr, dass der Hacker das ganze System kapert. Es kann also nie schaden, die 10 Schritte zu einem sicheren Mac durchzuarbeiten 😉

Also unbedingt updaten über die Update-Funktion von Office für Mac (Microsoft Autoupdate-Programm).

ms-auto-updater im Finder
ms-auto-updater im Finder

Genauere Informationen finden Sie hier:
https://technet.microsoft.com/de-de/library/security/MS14-081

Virenscanner update von Kaspersky Security

Der Antiviren-Software-Hersteller Kaspersky hat seine Software „Kaspersky Internet Security for Mac“ aktualisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet.

http://www.kaspersky.com/de/mac-security

Neben dem normalen Antiviren-Schutz bietet die Software nun noch folgendes an:

  • „Sicherer Zahlungsverkehr“ beim Online-Shopping. Webseiten werden auf Sicherheit überprüft und die Eingabe von Daten über eine virtuelle Tastatur vereitelt das Phishing von Pins und Tans oder Kennwörtern
  • Ein Netzwerktool bietet Schutz vor schädlichen Netzwerkangriffen auf Ihrem Mac
  • Eine Lizenz bietet kostenlose, automatische Updates  der Software für ein Jahr
  • Über Parental Control lässt sich die Nutzung des Mac von den Eltern für ihre Kinder genau festlegen (Web-Kontrolle, Zeit-Kontrolle, Soziale Netzwerke und persönliche Daten)
  • Keine Verbreitung von PC-Schadsoftware von Ihrem Mac auf andere PCs
  • Vereinfacht Ihren Schutz dank Web-basierter Verwaltungstools
  • Funktioniert von OS X 10.7. bis  OS X 10.10
  • Sie benötigen 1 GB RAM und 500 MB freien Festplattenspeicher sowie eine Internetverbindung für die Aktualisierung der Virendatenbank