Virenschutz kostenlos

Für den Mac gibt es mittlerweile zahlreiche Antiviren-Programme als Virenschutz, teilweise sogar gratis. Kostenlose Alternativen werden in diesem Artikel vorgestellt.

Doch vorab schon wenig erfreuliches – die kostenlosen Virenscanner haben auf meinen betreuten Systemen oder denen von Geschäftspartnern nicht immer funktioniert. In einem Fall sogar das Mail-Programm „Thunderbird“ lahm gelegt oder Mails verschwinden lassen.

Ich empfehle also eher, eine der kostenpflichtigen Varianten einzusetzen.

ClamXav 2 (mittlerweile kostenpflichtig)

Meines Wissens die erste Antivirensoftware für den Mac, hervor gegangen aus clamav. Sie war von Anfang an kostenlos und kann in der neuesten Version hier runtergeladen werden:

http://www.clamxav.com/download.php

Update: Der Hersteller der Software stellt nur noch eine Probeversion kostenlos zur Verfügung. Eine normale Installation kostet jetzt etwa 28 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Die Lizenz ist zeitlich unbeschränkt und enthält alle Virenupdates. Neuere Versionen der Software müssen dann allerding erneut bezahlt werden.

Über den App-Store kann man diese Antiviren-Software übrigens auch beziehen. Allerdings hat diese Version Einschränkungen gegenüber der Original-Version, da sie in einer sog. Sandbox läuft und daher nicht auf das ganze Dateisystem zurückgreifen kann.

Erfahrungen mit ClamXav

Ein Büro-Nachbar hatte einen Virenbefall am PC. Dieser infizierte auch die Macs aus dem selben Netzwerk. ClamXav konnte den Virus/Trojaner nicht aufspüren!

avast Free Antivirus für Mac OS

Bekannt ist die Antiviren-Software schon bei Windows-Usern. Seit ein paar Jahren gibt es diesen Virenscanner nun auch kostenlos für den Mac.

Den Download finden Sie hier:
http://www.chip.de/downloads/avast-Free-Antivirus-fuer-Mac-OS_49167793.html

Erfahrung zu avast Free Antivirus

Bisher keine – auf dem Rechner meiner Freundin ist die Software installiert. Hat bisher keine Probleme bereitet, aber auch keinen Virus erkannt.

Die Update-Perioden erscheinen mir etwas lang: Im Schnitt wohl jeden dritten Tag.

Update Februar 2014:

Nun eine negative Erfahrung mit avast Free Antivirus. Auf dem Mac meines Vaters habe ich diesen Virenscanner auch installiert. Zunächst lief alles problemlos. Als dann aber Thunderbird geöffnet worden ist, konnten keine Mails mehr empfangen werden. Avast hatte sich auch als E-Mail-Scanner in das System eingeklinkt und verhinderte aus erstmal unerfindlichen Gründen den Kontakt zum E-Mail-Server. Nach etwas Recherche fand ich heraus, dass es an den Sicherheitszertifikaten vom Mail-Server und von Avast läge. Man müsse beide löschen und dann neustarten.

Es gibt noch ein paar andere Lösungsmöglichkeiten:

https://www.google.de/search?q=avast+mac+thunderbird+server+geht+nicht

Avira Free Mac Security für Mac OS

Auch diese Software ist durch Avira Antivir für den Windows-Rechner sehr bekannt. Sie gibt es kostenlos hier zum download:

http://www.avira.com/de/avira-free-mac-security

Erfahrung mit Avira Free Mac Security

Ein Freund von mir  hat diese Software installiert und berichtete vor einem Jahr darüber, dass ein update dieses Programms sein gesamtes Thunderbird-Mail-Account zerschossen hat. Bis auf die Betreffzeilen waren sämtliche Inhalte der Mails verschwunden.

Auch die Bewertung bei Chip.de ist mit 75 zu 25 (positiv:negativ) nicht gerade überzeugend.